0.00 €
0 Produkte im Warenkorb
Zwischensumme 0.00 €

Inspiration

POLKADOTS - VERSPIELT, FRECH & FEMININ

08.07.2019
Punkte sind eines der Lieblingsmuster in 2019. Die kreisrunden Polkadots machen immer gute Laune und wirken feminin und lebendig. Ihr liebt Punkte und sucht nach einem neuen Sommer-Outfit? Dann probiert es  mit Blusen, Kleidern und Hosen gespickt mit lauter süßen Polkadots!
 

Was sind Polkadots?

Polkadots sind nichts weiter als versetzt angeordnete kreisrunde Punkte, die meist vor einem einfarbigen Hintergrund stehen. Das beste Beispiel hierfür ist das äußerst beliebte schwarze Kleid mit weißen Pünktchen, welches man zum Beispiel auch aus dem Rockabilly kennt. Das besondere an den Polkadots ist ihre Auffälligkeit und Verspieltheit, mit dem sie jedem Outfit eine fröhliche Note verleihen. Ein Sommerkleid mit Polkadots zum Beispiel wirkt  besonders mädchenhaft. Aufgrund ihres auffällig weiblichen Charakters findet man die Polkadots deshalb normalerweise nur in der Frauenmode vertreten - dafür aber durchweg immer modern und gern gesehen. Die Polkadots können unterschiedliche Größen haben und unterschiedlich angeordnet sein, können einfarbig und in manchen Fällen auch bunt sein, doch in der Regel sind sie komplett rund und setzen sich gut vom Hintergrund ab.
 

Woher stammt der Begriff "POLKADOTS"?

Der Name Polkadots und seine Herkunft sind ziemlich einfach zu erklären. Polka bedeutet soviel wie "polnische Frau" und die Dots sind die Punkte, welche die Kleider der polnischen Tänzerinnen beim Polka-Tanz zierten. Natürlich gibt es noch viele andere Beispiele, in denen Polkadots eine große Rolle spielten, zum Beispiel beim Rockabilly in den 50er und 60er Jahren. Auch heute noch sind sie ein Wiedererkennungsmerkmal für diese Zeit.
 

Wie style ich Polkadots?

Die fröhlichen, femininen Punkte sehen immer toll auf Kleidern, Blusen, Röcken, Schuhen, Taschen, Schals und sogar Hosen aus. Ja, eigentlich kann man alles mit Polkadots versehen, denn sie machen einfach alles hübscher. Dabei kann man sie nicht nur im Alltag gut tragen, nein, selbst auf einer Party und auch auf gehobeneren Anlässen sehen sie umwerfend aus. Allerdings gibt es dabei doch ein paar Dinge zu beachten:
 

STYLE-VORSCHLAG:

ACCESSOIRES - Um einen seriösen Eindruck zu erhalten, sollte man beim Business-Outfit lieber auf kleine Accessoires im Polka-Dot-Style zurückgreifen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem süßen gepunkteten Halstuch? Oder einer niedlichen Pünktchen-Strumpfhose in Schwarz? Richtig kombiniert erhaltet ihr so ein aufgehübschtes und erfrischendes Business-Outfit. Es muss ja nicht immer langweiliges Schwarz-Weiß sein. Es geht auch Schwarz-Weiß mit Punkten!


ALL-OVER - Ein All-Over-Pünktchen-Look ist immer eine tolle Sache! Gerade ein gepunktetes Kleid mit den beliebten Polkadots macht sich gut und sieht dazu auch noch über alle Maße süß und happy aus. Als Outfit für die Stadt oder andere eher lockere Anlässe fühlt man sich in so einem Outfit doch immer wohl. Und verstrahlt selbst auch immer gute Laune.
 

STYLE-SÜNDEN:

PUNKTE-KOMBIS - Verschiedene Polkadot-Stile sollten nicht miteinander kombiniert werden. Das kann einfach schnell nach hinten losgehen und wirkt viel zu unruhig und unschlüssig.


MUSTER-DEBAKEL - Auch vor der Kombination mit Polkadots und anderen bunten Mustern solte man sich hüten. Klar, wir sind in 2019 und dieses Jahr sind waghalsige Musterkombis keine Seltenheit, aber wir wollten es nur noch einmal gesagt haben. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, der trägt seine Muster in getrennten Outfits.